Burg / rekonstruierter Nebenturm
© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Sumpu-jô / Sunpu-jô 駿 府城
Stadt Shizuoka


D 246 549
Sumpu-Park -= ehem. Burggelände - Stadt Shizuoka

Sumpu-jô, einst gigantische Festung in Sumpu (heute Shizuoka) auf der Poststation der Tôkaidô, wird 1570 das Hauptquartier von Tokugawa Ieyasu, in das er sich 1605 zurückzieht, nachdem er den Titel des Shoguns seinem Sohn übergeben hat. Von Sumpu-jô aus sendet Ieyasu im Jahr 1614 seine Truppen zur Burg Ôsaka-jô, wo er Hidetada, den Sohn seines einstigen Verbündeten Toyotomi Hideyoshi bekämpft. Von der berühmten Feste exitieren heute noch Außenwälle und Gräben und ein Nebenturm, der gegenwärtig rekonstruiert worden ist.


D 272 353
Sumpu-jô
Nebenturm + Burggraben
Fuchû / Tôkaidô
D 272 354
Sumpu-jô
Nebenturm + Holzlaterne
Fuchû / Tôkaidô

D 272 342
Sumpu-jô
Innenhof
Burg / Architektur
D 272 343
Sumpu-jô
Innenansicht
Burg / Architektur

D 272 327
Sumpu-jô
Sumpu-jô - Ieyasu-Puppe
Burg / Architektur
D 272 349
Sumpu-jô
Burggraben + Schulkinder
Burg / Architektur
D 272 356
Sumpu-jô
Yaji + Kita vor Nebenturm
Burg / Architektur

D 246 571
Sumpu-jô
Nebenturm + Burggraben  (2)
Burg / Architektur
D 246 578
Sumpu-jô
Eingangstor - Shizuoka
Burg / Architektur

D 272 362
Sumpu-jô
Nebenturm + Burggraben  (3)
Burg / Architektur


D 246 586
Sumpu-jô
Burgherr mit Falke - Tokugawa Ieyasu
Burg / Architektur

D 272 335
Sumpu-jô
ehem. Hauptturm - Modell
Burg / Architektur

D 272 378
Sumpu-jô
Burggraben + Burgmauer - Shizuoka
Burg / Architektur
D 246 570
Sumpu-jô
Nebenturm + Burggraben + Eingangstor
Burg / Architektur

D 246 601
Sumpu-jô
Außenmauer + Burggraben - Shizuoka
Burg / Architektur
D 246 603
Sumpu-jô
Außenmauer + Burggraben - Shizuoka  (2)
Burg / Architektur