Japanische Architekten

© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

KUMA Kengo 隈 研吾
1954   geboren in der Präfektur Kanagawa
1979   Master für Architektur / Universität Tôkyô
          arbeitet für Nihon Sekkei and Toda Corporation
1985-86  Gaststudent Columbia Universität in New York
1987   eröffnet eigenes Büro Spatial Design Studio
1990   gründet Kengo Kuma & Associates
1994   lehrt Architektur an der Columbia Universität
1998-99  Professor für Umwelttechnik / Keio-Universität
2001-09  Professor an der Fakultät für Wissenschaft  
             und Technik / Keio Universität
2008   gründet Kuma & Associates Europe in Paris
2009~ Professor für Architektur / Universität Tôkyô
» M2 - Tôkyô 1991
» Doric - Tôkyô 1991
» ADK Shôchiku Square - Tôkyô 2002
» One Omotesandô - Tôkyô 2003
» Tempel Baisô-in - Tôkyô 2003
» Nagasaki Präfektur Kunstmuseum - Nagasaki 2005
» Suntory Museum of Art - Tôkyô 2007
» ABC Hall - Ôsaka 2008
» Nezu Museum - Tôkyô 2010
» Miele Center / Aoyama Showroom - Tôkyô 2011
» Asakusa Culture Tourist Information - Tôkyô 2012
» Wisdom Tea House - Tôkyô 2012
» Ryôguchiyakorekiyo Higashiyamaten - Nagoya 2013

Seite ist umgezogen / page moved to
Japan-Stock-Photo