Tempel

© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Engaku-ji 円 覚寺
Stadt Kamakura

J 218 067
Treppe zum Eingangstor

Der Engaku-ji - benannt nach dem Sutra Engaku-kyô - wird 1282 in der Hauptstadt Kamakura gegründet und den Opfern der Mongolen- Invasionen in den Jahren zuvor (1274 und 1281) gewidmet. Im 19. Jh. zählt die Anlage zu einem der einflussreichsten Zen-Tempel in Ost-Japan. Das Kantô-Erdbeben (1923) zerstört große Teile des Engaku--ji - nur die wunderschöne Reliquen-Halle shariden bleibt erhalten.


J 218 069
Engaku-ji
Inneres Eingangstor - Stadt Kamakura
Tempel / Architektur
J 218 083
Engaku-ji
Friedhof
Tempel / Architektur

J 218 071
Engaku-ji
Garten + Haupthalle
Tempel / Architektur

J 218 074
Engaku-ji
Trockengarten
Tempel / Architektur
J 218 072
Engaku-ji
Trockengarten  (2)
Tempel / Architektur

J 223 437
Engaku-ji
Brunnen
Tempel / Architektur
J 218 090
Engaku-ji
Buddha-Skulptur
Tempel / Architektur
J 218 088
Engaku-ji
Buddha-Skulptur  (2)
Tempel / Architektur

J 218 087
Engaku-ji
kannon-Skulptur  (3)
Tempel / Architektur

J 223 436
Engaku-ji
Kleine kannon-Figur
Tempel / Architektur
J 218 099
Engaku-ji
Kleine kannon-Figur  (2)
Tempel / Architektur