Tempel

© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Seiken-ji 清 見寺
Stadt Okitsu

Der im Jahre 679 von Kaiser Tenmu geschaffene Kontrollposten, der zugleich den Norden des Yamato-Reichs markierte, entwickelt sich im Lauf der Jahrhunderte zu einem wichtigen Zen-Tempel der Rinzai-Schule. Der Tempel wird in der Mitte des 14. Jhs. vom Shôgun Ashikaga Takauji gefördert und ausgebaut. Während der Edo-Zeit, als Okitsu eine Poststation der Tôkaidô bildete, findet Seiken-ji mit Tokugawa Ieyasu einen weiteren mächtigen Gönner. Die heutigen Gebäude und die noch erhaltenen rakan-Figuren stammen vom Beginn u. Ende des 18. Jhs.


D 246 276
Seiken-ji
Tempelgebäude - Stadt Okitsu
Tempel / Architektur
D 246 282
Seiken-ji
Tempelgebäude - Okitsu  (2)
Tempel / Architektur

D 246 279
Seiken-ji
Feuerlösch-Set - Okitsu  (3)
Tempel / Architektur
D 246 289
Seiken-ji
Glockenturm - Okitsu  (4)
Tempel / Architektur
D 246 283
Seiken-ji
Tempelgebäude - Okitsu  (5)
Tempel / Architektur

D 246 239
Seiken-ji
steinerne kannon-Figur
Tempel / Architektur
D 246 242
Seiken-ji
Tempelanlage
Tempel / Architektur
D 246 241
Seiken-ji
Treppe zum Eingangstor
Tempel / Architektur

D 246 284
Seiken-ji
Tempelgebäude - Okitsu  (6)
Tempel / Architektur
D 246 243
Seiken-ji
Tempelgebäude - Okitsu  (7)
Tempel / Architektur

D 246 256
Seiken-ji
Tempelgebäude - Okitsu  (8)
Tempel / Architektu
D 246 275
Seiken-ji
Tempelgebäude - Okitsu  (9)
Tempel / Architektur

D 246 272
Seiken-ji
Tempelgebäude - Okitsu  (10)
Tempel / Architektur
D 246 274
Seiken-ji
Tempelgebäude - Okitsu  (11)
Tempel / Architektur
D 246 273
Seiken-ji
Tempelgebäude + Steinlaterne - Okitsu  (12)
Tempel / Architektur

D 246 255
Seiken-ji
Gruppe von rakan-Figuren
Tempel / Architektur
D 246 254
Seiken-ji
Gruppe von rakan-Figuren - Okitsu  (2)
Tempel / Architektur
D 246 252
Seiken-ji
Gruppe von rakan-Figuren  (3)
Tempel / Architektur