Tempel

© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Nittai-ji 日泰寺  Kakuôzan-Nittai-ji 覚王山日泰 寺
Stadt Nagoya

Der Tempel Nittai-ji, auch Kakuôzan Nittai-ji genannt, wird im Jahr 1904 erbaut - als Aufbewahrungsort für die Asche des Gauthama Buddha, die ein Geschenk des thailändischen Königs war. Nittai-ji, der "Japan-Thailand-Tempel" repräsentiert die freundschaftliche Beziehungen der beiden Länder Die Architektur des Tempels im Bezirk Chikusa-ku beinhaltet unterschiedliche internationale Einflüsse.


D 274 380
Nittai-ji
Thailändischer König Chulalongkorn (1853-1910)
Tempel / Architektur
D 274 372
Nittai-ji
Haupthalle - Chikusa-ku / Nagoya
Tempel / Architektur
D 274 370
Nittai-ji
Pagode
Tempel / Architektur

D 274 378
Nittai-ji
Statue - Elefanten
Tempel / Architektur
D 274 379
Nittai-ji
Statue - Elefanten  (2)
Tempel / Architektur

D 274 377
Nittai-ji
Skulptur des thailändischen Königs  (2)
Tempel / Architektur
D 231 241
Nittai-ji
Haupthalle / Flohmarkt am 21. eines jeden Monats - Nagoya
Tempel / Architektur
D 231 251
Nittai-ji
Flohmarkt + Pagode - Nagoya
Tempel / Architektur

D 231 255
Nittai-ji
König von Thailand + Flohmarkt - Nagoya
Tempel / Architektur
D 231 275
Nittai-ji
Flohmarkt - Obststand
Tempel / Architektur

D 231 274
Nittai-ji
Flohmarkt - Obststand  (2)
Tempel / Architektur
D 231 272
Nittai-ji
Flohmarkt - Obststand  (3)
Tempel / Architektur
D 231 273
Nittai-ji
Flohmarkt - Obststand  (4)
Tempel / Architektur

D 231 197
Nittai-ji
Flohmarkt - Mandeln mit Kaffeegeschmack
Tempel / Architektur
D 231 196
Nittai-ji
Flohmarkt - ikarimame  "ärgerliche Bohnen"
Tempel / Architektur
D 231 198
Nittai-ji
Flohmarkt - traditionelle Süßigkeit - hôten
Tempel / Architektur

D 231 206
Nittai-ji
Flohmarkt - Fritiertes
Tempel / Architektur
D 231 203
Nittai-ji
Flohmarkt - kokumai = schwarzer Reis
Tempel / Architektur
D 231 219
Nittai-ji
Flohmarkt - mitarashi-dangô
Tempel / Architektur