Architektur
© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Moschee
回 教寺院 kaikyô-jiin

Japan hat etwa 40 Moscheen. Seit dem Beginn des 20. Jhs. existiert in Tokyô eine Moschee: Tôkyô Jamii, 1938 von Kazan-Türkischen Einwanderern eingeweiht, wird 1986 abgerissen. An deren Stelle, im Stadtteil Yoyogi, entsteht die im Jahr 2000 fertiggestellte und relativ große Camii Moschee, finanziert durch fast ausschliesslich private Spenden.


TÔKYÔ CAMII / JAMII MOSCHEE

D 212 182

KÔBE MOSLEM MOSCHEE

D 251 062