Tempel

© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Ginkaku-ji 銀 閣寺  Jishô-ji 慈 照寺
Stadt Kyôto


J 219 044
Silhouette / Phönix auf Tempeldach

Das zweistöckige Gebäude des Ginkaku-ji entsteht Ende des 15. Jhs. im Auftrag des Shôgun Ashikaga Yoshimasa - als spirituelle Welt des Friedens und Fluchtort vor Bürgerkrieg und der sich im Verfall befindlichen Hauptstadt. Der Absicht den Pavillon mit Silber zu überziehen kommt ihm sein Tod im Jahre 1490 zuvor. Nichtsdestoweniger repräsentiert das Gebäude - unten Wohnraum, oben Räume für religiöse Zwecke - und der Garten den Höhepunkt von Kunst und Handwerk jener Zeit, andererseits aber auch eine dem Untergang geweihte Epoche.


J 218 475
Ginkaku-ji
Lageplan / Tempelgelände - Stadt Kyôto
Tempel / Architektur

J 253 474
Ginkaku-ji
Tempelgelände - Stadt Kyôto
Tempel / Architektur
J 253 455
Ginkaku-ji
Eingang = ginkaku-ji-gaki
Tempel / Architektur

J 219 045
Ginkaku-ji
Silberner Pavillon = ginkaku
Tempel / Architektur



J 253 471
Ginkaku-ji
Silberner Pavillon  (2)
Tempel / Architektur

J 253 469
Ginkaku-ji
Silberner Pavillon  (3)
Tempel / Architektur

H 236 148
Ginkaku-ji
Silberner Pavillon  (4)
Tempel / Architektur
H 236 149
Ginkaku-ji
Silberner Pavillon  (5)
Tempel / Architektur

J 253 459
Ginkaku-ji
Teichgarten - Pfad
Tempel / Architektur
J 211 496
Ginkaku-ji
Teichgarten - Pfad  (2)
Tempel / Architektur
J 211 495
Ginkaku-ji
Teichgarten - Pfad  (3)
Tempel / Architektur

J 253 480
Ginkaku-ji
Teehaus - Teich
Tempel / Architektur
J 253 456
Ginkaku-ji
Tempelgebäude
Tempel / Architektur

J 257 286
Ginkaku-ji
Garten in Herbstfarben
Tempel / Architektur
J 257 285
Ginkaku-ji
Trockengarten und Herbstfarben
Tempel / Architektur
J 257 289
Ginkaku-ji
Herbstfarben
Tempel / Architektur

J 219 053
Ginkaku-ji
Trockengarten "Silbermeer"
Tempel / Architektur
J 211 358
Ginkaku-ji
Silbermeer  (2)
Tempel / Architektur
J 211 355
Ginkaku-ji
Silbermeer  (3)
Tempel / Architektur