Tempel

© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Tô-ji 東 寺
Stadt Kyôto


J 232 338

Tô-ji, der "Ost-Tempel", ein zur buddhistischen Shingon-Schule des Kôbô Daishi gehörender Komplex, dient zu Beginn der Heian-Zeit (794-1192) als Schutztempel für die Hauptstadt Kyôto, damals Heian-kyô. Die Tempelanlage wird im 15. Jh. größtenteils zerstört. 1603 läßt Toyotomi Hideyori, Sohn des Toyotomi Hideyoshi, die Haupthalle und einige Jahrzehnte später Tokugawa Iemitsu, Enkel des Tokugawa Ieyasu, die bis heute höchste Pagode des Landes mit 56 Metern erbauen. 1994 ernennt die UNESCO die Anlage zum Weltkulturerbe.



J 232 337
Tô-ji
Pagode - Tempel / Stadt Kyôto
Tempel / Architektur

D 261 030
Tô-ji
Pagode in der Abenddämmerung - Kyôto
Tempel / Architektur
D 261 033
Tô-ji
Pagode / Abenddämmerung - Kyôto  (2)
Tempel / Architektur
D 261 039
Tô-ji
Pagode / Abenddämmerung - Kyôto  (3)
Tempel / Architektur

D 261 034
Tô-ji
Pagode / Abenddämmerung - Kyôto  (4)
Tempel / Architektur
D 261 035
Tô-ji
Pagode / Abenddämmerung - Kyôto  (5)
Tempel / Architektur
D 261 027
Tô-ji
Pagode / Abenddämmerung - Kyôto  (6)
Tempel / Architektur

D 232 176
Tô-ji
Pagode im Herbst - Kyôto
Tempel / Architektur
D 232 174
Tô-ji
Pagode im Herbst - Kyôto  (2)
Tempel / Architektur
D 232 168
Tô-ji
Tempelmauer und -graben - Kyôto
Tempel / Architektur

J 210 261
Tô-ji
Pagode + Tauben - Kyôto
Tempel / Architektur
D 232 171
Tô-ji
Haupthalle / Detail - Kyôto
Tempel / Architektur
D 232 173
Tô-ji
Eingangstor + Haupthalle - Kyôto
Tempel / Architektur

J 210 273
Tô-ji
Pagode + Pflaumenblüte - Kyôto
Tempel / Architektur
J 210 272
Tô-ji
Pagode und Garten im Frühling - Kyôto
Tempel / Architektur
J 210 275
Tô-ji
Pagode im Sommer - Kyôto
Tempel / Architektur

J 259 408
Tô-ji
Pagode - Süd-Kyôto
Tempel / Architektur
J 259 416
Tô-ji
Pagode - Süd-Kyôto  (2)
Tempel / Architektur